SOS - HUNDE
  Jay-Jay
 
 
5. September 2009

Endlich hat Jay-Jay ein wunderschönes Plätzchen mit Haus und Garten und - vor allem ganz lieben Menschen - gefunden!





Jay-Jay
14. Februar 2007
Kelpie-Mix
Rüde, kastriert
59cm


19. August 2009 - Updade
Jay-Jay hat sich zu einem super Spielkollegen für Ben, Mimi und Yara entwickelt. Er hat eine grosse Geduld, auch wenn die anderen grob mit ihm umgehen.
Es mach richtig Freude, ihm zu zu sehen, wie er nach und nach auftaut und ein richtig aufgestelltes Kerlchen wird.

Wir gehen mit ihm seit seinem 2. Tag, an dem er hier ist, ohne Leine spazieren. Er hört sehr gut. Sein Jagdtrieb ist nicht sehr stark. Nimmt z.B. keine Fährten auf. Er bleibt als Hütehund auch immer schön in unserer Nähe. Am liebsten ist es ihm, wenn die Familie zusammen ist. Mit unseren Kindern (4j. & 5j.) hat er überhaupt keine Probleme.

Im Haus verhält Jay-Jay sich ruhig.

Unsere Katzen interessieren ihn nicht sonderlich und Farmtiere auch nicht.

Da Jay-Jay ein verfressener Bub ist und ausserdem schnell lernt, macht es Spass, mit ihm zu arbeiten.

17. August 2009


   

   

   

   

   

   

   

5. August 2009

   

   

   

   

 
Er hies Bless, wie jeder Appenzeller-gezeichnete Schweizerhund. Das heisst aber nicht, dass er auf diesen Namen gehört hat...
 
Er hatte eine kette um, die war so eng, dass ich den Ring öffnen musste, damit ich den armen Kerl davon befreien konnte. An der Kehle hat er schon fast keine Haare mehr.
 
Sein Frauchen sagte, sie hätte ihn noch gebürstet. Er sah aus wie ein Schäferhund in seiner schlimmsten Haarwechselzeit. Ich habe ihn nochmals gebürstet...wie er das geniesst, wenn sich jemand um ihn kümmert. Ein richtig anhänglicher und verschmuster Hund.
 
Er sei nicht stubenrein, da er immer draussen gelebt hatte. Wir haben nichts davon gemerkt. Er lebt jetzt eine Woche in unserem Haus mit anderen Hunden. Er hat noch nicht einmal reingemacht. Auch wenn er 12 Stunden drinnen ist. 
 
Jay-Jay, wie wir ihn jetzt nennen, lernt sehr schnell. Sein Name gefällt ihm, wie es scheint, denn er hat ihn in 2 Stunden gelernt. Auch "Sitz warte" und "Platz" macht er schon ganz gut.

Typisch für den Hirtenhund in ihm ist, dass er am liebsten die ganze Familie um sich hat. 

Er kann auch schon ein bisschen alleine bleiben im Haus. Er rührt nichts an - ausser Fressen - und weint nicht. Jay-Jay ist kein Kläffer.

Er kommt mit Rüden sowie Hündinnen gut klar. Am liebsten hat er, wenn sie ihn in ruhe lassen, da er das leider nicht so kennt. Er geht gelassen mit Begegnungen um.
 
  Seit November 2007 waren 161496 Besucher hier - Danke!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
rnrnrn rnrnrn